The show must go on PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

Viele Auftritte hat die Tanzgruppe Kurrat, allerdings selten in der Region

tanzshowDie Tanzgruppe Kurrat – eigentlich Show Dance Company – existiert seit 1990. Einige Mitglieder aus dieser Zeit sind noch immer dabei, mittlerweile sind es fast 100. Ab vier Jahren kommen Kinder und werden in den ersten Jahren spielerisch an das Tanzen herangeführt. Dann folgen klassisch er Tanz, Folklore und moderne Tänze. Ab dem zehnten Lebensjahr, sagt Trainerin Kerstin Kurrat, geht es los mit Irisch em Steptanz. Das Repertoire umfasst über hundert Tänze, darunter Amerikanische Revuetänze, Hip Hop,Karibische und Spanische Shows. Während die Kleinen etwa acht Auftritte im Jahr absolvieren, treten die jugendlichen Tänzer meist an jedem Wochenende auf. Der mitreißende Cancan ist beim Publikum besonders beliebt und als feste Tanzgruppe des Bäkethaler Karnevalvereins waren sie damit schon im Fernsehen zu Gast. Ihre Show ging auch schon über die Bühne des Schlosstheaters in Sanssouci. Im letzten Jahren waren die Tanzgruppen Kurrat das erste Mal seit Jahren wieder auf dem Altstadtfest zu sehen. Organisiert ist die Gruppe in der Deutschen Schreberjugend. „Dadurch können wir verreisen und haben viele freundschaftliche Kontakte zu in- und ausländischen Tanzgruppen“, sagt Kerstin Kurrat. Jährlich fährt die Gruppe zu Auftritten nach Griechenland, wovor allem trainiert wird. Der Terminkalender ist stets gut gefüllt, nur in der Region sind die Auftrittsmöglichkeiten eingeschränkt, bedauert Kerstin Kurrat. Vor allem, weil Tanzen hier zu den beliebtesten Freizeithobbies vieler junger Leute zählt, kann sie nicht verstehen, dass es in der Region nur eine einzige professionelle Bühne gibt: die Kammerspiele. Die anderen sind meist zu klein, haben auch nicht das nötige Hinterland, manche nicht einmal einen Vorhang. Der Bedarf ist da für so ein Haus, aber seit Jahren werde diese Chance zunehmend verspielt, denn der Zustand verschlechtere sich sichtbar.

Quelle:
K.Graulich - BäkeCourier Ausg. 03/11 "JG.